String nach IP (Funktion)



Hilfe zu LabVIEW 2018


Ausgabe: März 2018
Artikelnummer: 371361R-0113
Angaben zum Produkt anzeigen

Hilfe herunterladen (nur Windows)


Hilfe zu LabVIEW 2015
Hilfe zu LabVIEW 2016
Hilfe zu LabVIEW 2017
Hilfe zu LabVIEW 2018
Hilfe zu LabVIEW 2019

Übergeordnete Palette: TCP-VIs und -Funktionen

Erfordert: Base Development System

Wandelt einen String in eine IP-Adresse oder ein Adress-Array um.

Details  Beispiel

Name ist der zu konvertierende String. Wenn das Feld leer ist, gibt Netzwerkadresse die IP-Netzwerkadresse des aktuellen Rechners an.
Netzwerkadresse ist die zu Name gehörige IP-Netzwerkadresse in numerischer Darstellung (Punktnotation).

String nach IP (Details)

Die Funktion "String nach IP" arbeitet mit dem dezimalen und oktalen Standardformat sowie mit einer Kombination beider Formate. Wenn dem String eine Null vorangeht, interpretiert die Funktion den String als Oktalzahl.

Bei der einzelnen Ausgabe von Adressen wird unter Netzwerkadresse das erste Suchergebnis angezeigt, das vom Programm im Betriebssystem ausgegeben wurde, das Namen IP-Adressen zuordnet und umgekehrt (auch Resolver genannt). Wenn die Funktion auf mehrfache Ausgabe konfiguriert ist, werden alle IP-Adressen in Form eines Arrays ausgegeben. Wenn ein String nicht konvertiert werden kann, wird bei der Einzelausgabe ein Nullwert ausgegeben und bei der mehrfachen Ausgabe ein leeres Array.

Um zwischen den beiden Ausführungsmodi umzuschalten, ist das VI mit der rechten Maustaste anzuklicken und aus dem Kontextmenü die Option Mehrfache Ausgabe auszuwählen.

Beispiel

Siehe Datei "UDP Multicast.lvproj" unter labview\examples\Data Communication\Protocols\UDP\UDP Multicast als Anwendungsbeispiel für "String nach IP" (Funktion).

WAR DIESER ARTIKEL HILFREICH?

Nicht hilfreich