Verwalten von Domänen mit Hilfe des Domänen-Kontomanagers (Windows)



Hilfe zu LabVIEW 2018


Ausgabe: März 2018
Artikelnummer: 371361R-0113
Angaben zum Produkt anzeigen

Hilfe herunterladen (nur Windows)


Hilfe zu LabVIEW 2015
Hilfe zu LabVIEW 2016
Hilfe zu LabVIEW 2017
Hilfe zu LabVIEW 2018
Hilfe zu LabVIEW 2019

Mit Hilfe des Domänen-Kontomanager können Sie eine lokale Domäne erstellen und entfernen, eine lokale Domäne importieren und exportieren, Netzwerkdomänen hinzufügen und entfernen, ein Lookout-Konto importieren sowie Domänen-Benutzer und -Gruppen verwalten. Wählen Sie zur Anzeige des Domänen-Kontomanagers die Option Werkzeuge»Sicherheit»Domänen-Kontomanager.

Der Domänen-Kontomanager erkennt mit Hilfe des NI Publish-Subscribe Protocol (NI-PSP)-Netzwerkprotokolls alle Netzwerkdomänen. Das Protokoll zur Identitätsprüfung ist durch integrierte Datenverschlüsselung und Datenintegration gesichert. Für den Domänen-Kontomanager sind zwei Dienste notwendig, die unter Windows im Hintergrund unabhängig von National Instruments-Anwendungen ausgeführt werden: der NI PSP Service Locator, mit dessen Hilfe der Domänen-Kontomanager Netzwerkdomänen erkennt und findet, und der National Instruments Domain Service, mit dessen Hilfe der Domänen-Kontomanager die lokalen Domänen verwaltet. Diese Prozesse werden automatisch ausgeführt. Zum Ändern der Einstellung zu diesen Diensten öffnen Sie das Hilfsprogramm "Dienste" unter Start»Systemsteuerung»Verwaltung»Dienste.

Achtung  Benutzer, die das Administratorpasswort kennen oder deren Konto zur Administrator-Gruppe gehört, können ein Benutzerkonto erstellen, bearbeiten oder löschen. Benutzer mit Zugriff auf den Host-Rechner können Domänen-Kontodaten ändern, unerlaubten Zugriff auf die Domäne erlangen oder sogar die Domäne übernehmen.

WAR DIESER ARTIKEL HILFREICH?

Nicht hilfreich