Befehl: ScriptCMDRegister

DIAdem 2018 Hilfe


Ausgabe: Juni 2018
Artikelnummer: 370858P-0113
Angaben zum Produkt anzeigen

DOWNLOAD (Nur Windows)


DIAdem 2012 Hilfe
DIAdem 2014 Hilfe
DIAdem 2015 Hilfe
DIAdem 2017 Hilfe
DIAdem 2018 Hilfe
DIAdem 2019 Hilfe

Ermöglicht auch für verschlüsselte Anwenderfunktionen das Autovervollständigen. Die Informationen zum Autovervollständigen entnimmt DIAdem dabei einer TLB-Datei.

Call ScriptCMDRegister(ScriptCMDItemName, ScriptCMDTypeLibName, ScriptCMDInterfaceName)

Eingabeparameter

ScriptCMDItemName Bestimmt den Namen der Funktion oder Variablen, die als Anwenderfunktion oder durch den Befehl GlobDim angemeldet wurde.
String-Variable
Zugriff: Read only
ScriptCMDTypeLibName Bestimmt den Dateiname einer TLB-Datei. Sie können die Datei mit absolutem Pfad angeben oder nur einen Dateinamen angeben. Wenn Sie keinen Pfad angeben, erwartet DIAdem die Datei in dem Programmverzeichnis.
String-Variable
Zugriff: Read only
ScriptCMDInterfaceName Bestimmt den Name des Interfaces, für das DIAdem Autovervollständigen anzeigt.
String-Variable
Zugriff: Read only

Das folgende Beispiel zeigt die Verwendung einer TLB-Datei in einem Anwenderbefehl. Kopieren Sie das folgende Script in den Script-Editor von DIAdem-SCRIPT und speichern Sie dieses Script im Anwenderordner. Melden Sie das Script anschließend als Anwenderbefehl an.

Das Script meldet zunächst die Datei CMD_register.tlb in DIAdem an. Die Datei befindet sich im Beispielordner. Das Script definiert die Objektvariable GlobalTestObject und die zugehörigen VBS-Klassen, Eigenschaften und Methoden. Die TLB-Datei enthält alle Informationen, die DIAdem benötigt, um im Script-Editor an jeder Stelle das Autovervollständigen der Objektvariablen GlobalTestObject anzuzeigen. Wenn Sie hinter dem Text GlobalTestObject einen Punkt eintippen, zeigt DIAdem in einer Liste alle Eigenschaften und Methoden an, die dieses Objekt unterstützt. Sie können den Anwenderbefehl auch verschlüsseln.

Die Datei CMD_register.odl, die Sie ebenfalls im Anwenderordner finden, beschreibt die Schnittstelle in Textform. Diese Datei enthält nur die Struktur der Klasse, enthält aber keine Funktionalität. Sie können die ODL-Datei mit Hilfe des MIDL-Compilers von Microsoft in eine TLB-Datei konvertieren. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Dokumentation des Compilers.

'Create global Variable
Dim GlobalTestObject
'Create instance of VBS class and assign to variable
Set GlobalTestObject = new MyTestClass

'Register typelib for test class
Call ScriptCMDRegister("GlobalTestObject",ProgramDrv & "Examples\Documents\CMD_register.tlb", "TestTypelib.IMyTestClass")

'VBS Class
Class MyTestClass
  Private m_SubClass
  Private m_PropValue
  Private Sub Class_Initialize()
    Set m_SubClass = new MySubTestClass
    m_PropValue = "Hello"
  End Sub

  Private Sub Class_Terminate()
    Set m_SubClass = Nothing
  End Sub

  Public Property Get SubClass
    Set SubClass = m_SubClass
  End Property     

  Public Property Get MyTestProp
    MyTestProp = m_PropValue
  End Property  

  Public Property Let MyTestProp(newValue)
    m_PropValue = newValue
  End Property  

  Public Function MyTestmethod(Param1, Param2)
    MsgBox Param1 & Param2
  End Function

End class

'VBS Sub Class
Class MySubTestClass
  Public Sub Say_Hi
    MsgBox "Hi"
  End Sub
End Class

Verwandte Themen

Angemeldete Komponenten-Bibliotheken | Autovervollständigen | Methode: CreateObject für VBS | Methode: GetObject für VBS

WAR DIESER ARTIKEL HILFREICH?

Nicht hilfreich